Müll – warum?

Am Donnerstag, dem 10. September, beschäftigte sich die 3a mit dem Thema „ Was geschieht mit den Dingen, die wir nicht mehr benützen?“ Wann wird aus verwendeten Dingen Müll bzw. was kann daraus Neues entstehen? Die Begriffe „recycling“ und „upcycling“ wurden besprochen und die Unterschiede deutlich gemacht.

Nachdem die Schüler als Einstieg einen Film zum Thema „Was geschieht mit unserem Müll“ angesehen hatten, gingen 2 Gruppen in den Ort, um achtlos weggeworfenen Müll zu sammeln, der danach in wiederverwertbare und nicht mehr nutzbare Stoffe sortiert wurde.

Währenddessen erfand eine Gruppe Slogans zur Müllvermeidung. Diese wurden anschließend auf sechs Holztafeln übertragen und künstlerisch gestaltet.

Die Tafeln sollen zeigen, wie viele wertvolle Rohstoffe verloren gehen, indem sie achtlos in der Natur entsorgt werden. Diese Dinge verschmutzen nicht nur die Landschaft, sondern stellen auch eine Gefahr für Wild- und Nutztiere dar.

Die Schüler erarbeiteten in Gruppen treffende Aufforderungen bzw. Aufrufe und übertrugen diese dann auf die Holzschilder.

Diese Hinweise sollen jeden Gemeindebürger und Besucher  für einen achtsamen und bewussten Umgang mit seinem produzierten Müll sensibilisieren.

Die 6 Tafeln sind in den 3 Gemeindegebieten Emmersdorf, Leiben und Maria Laach zu finden.